Euphorie wie gerufen – wie mach man das?

Zufriedenheit, Lächeln im Gesicht, angenehme Stimulation – all diese positiven Empfindungen kann man sich kostenlos und ganz natürlich leisten. Hier sind einige Methoden, die eine Welle der Endorphine freigeben, die (nicht ohne Grund) Glückshormone genannt werden.

Was sind Endorphine?

Endorphine sind Hormone, die überwiegend im zentralen Nervensystem produziert werden. Sie beeinflussen den Grad der Schmerzwahrnehmung, weshalb man oft sagt, dass sie innere Morphin sind. Außerdem steuern sie den Hormonhaushalt, stabilisieren die Arbeit des Herz-Kreislauf -Systems und regulieren Immunität und Stimmung. Endorphine wurden umgangssprachlich ,,Glückshormone“ genannt, weil sie den Körper von innen beeinflussen, indem sie zugleich ein Gefühl des Jubels auslösen.

Was hilft uns bei der Produktion der Endorphinen?

Die gute Nachricht ist, jeder von uns ist imstande Endorphine zu produzieren. Was noch wichtiger ist – es gibt einige einfache und bewährte Methoden, dank deren jeder Tag mit grenzenloser Freude erfüllt werden kann:

– Körperliche Aktivität

Klar, dass Sport gesund macht, aber nur wenn wir beginnen regelmäßig Sport zu treiben, stellt es sich heraus, dass Sport auch glücklich macht. Man braucht keine Medaillen zu gewinnen und auf dem Siegerpodest zu sein, um allumfassende Wonne und Befriedigung zu spüren. Manchmal reicht ein kurzes Training: eine halbe Stunde Laufen, eine Aerobic-Stunde oder eine Fahrradtour. Körperliche Aktivität gibt einen Schub von positiven Emotionen und lädt Energie auf, trotz der anfänglichen Müdigkeit. Der Körper gewöhnt sich schnell an die Endorphine, so dass er nach einer Weile sie verlangt. Dies ist ein weiterer Grund, warum man sich in regelmäßigen Trainings engagieren sollte.

– Tanz

Tanzen ist ein Fest für die Sinne und auch eine Quelle großer Freude. Dafür sind verantwortlich solche Elemente wie: Klang, Bewegung und das Gefühl der Freiheit, wenn man sich zum Rhythmus der Musik bewegt. Tanzen lässt uns Freunde mit eigenem Körper machen und ihn richtig akzeptieren. Darum lohnt es sich, von Zeit zu Zeit den Lieblings-Hit zu spielen und sich von der Melodie hinreißen zu lassen.

– Essen

Das Gefühl, dass jedes Mal nach dem Essen von einem Stück Schokolade entsteht ist die Wirkung von Endorphinen. Es wurde bewiesen, dass auch kleine Mengen dieses süßen Leckerbissen in der Lage sind, ein Gefühl der Freude auszulösen und Depression entgegenzuwirken. Ein ähnliches Wohlgefühl kann man erreichen durch

scharfe Gewürze wie z. B. Chili.

11# Euforia na zawo+éanie - jak to zrobi¦ç (FILEminimizer)