Wie achtet man auf die schlanke Linie zu Weihnachten (ohne Verbote)?

Bald ist Weihnachten und damit köstliche Spezialitäten und Tische, die sich unter der Last der Speisen biegen. Wir essen ohne daran nachzudenken und verlassen den Teller nicht, um später zu jammern, dass wir die Hose in der Taille nicht zugeknöpft bekommen. Könnte es diesmal nicht anders werden?

Es reicht nur diese drei einfachen Regeln zu halten, um nach Weihnachten weder Gewissensbisse noch zusätzliche Kilogramme zu bekommen:

Regel 1. Iss mit dem Magen, nicht mit den Augen!

Zu Weihnachten heißt der schlimmste Fehler, dass man beim Essen gar nicht zurückhalten kann. Wir sind satt schon nach den ersten drei Mahlzeiten, was uns aber gar nicht stört, noch vier in sich reinzustopfen. Und es geht es uns später so schlimm und so schlecht. Die Regel ist aber sehr einfach: iss nicht mehr als du brauchst! Greifst du nach noch einem Stück Kuchen, obwohl du fühlst, dass der Magen schon voll ist? Tu es nicht! Du kannst das Rezept von der Tante oder ein Stück zum Mitnehmen bekommen, aber lass dich nicht von wilder Lust leiten lassen, die uns sagt, dass ,,es morgen nichts mehr gibt”.

Regel 2. Sei ein Verkoster mit kleinem Löffel!

Man muss auf die köstlichen Gerichte und 12 traditionelle Speisen nicht verzichten. Die Hauptsache: langsam und Stückchen für Stückchen essen. Man kann alle Leckereien probieren, klar, aber es lohnt sich ein Gefühl der Unbefriedigtheit zu halten und für diesen einzigen Abend zu einem Verkoster werden, der jeden Geschmack spürt und ihn genießen kann. Es schein besser zu sein, als aus eigenem Körper einen Mülleimer zu machen, dem der Duft, die Konsistenz und Menge egal sind.

Regel 3. Erhole dich aktiv!

Es ist nicht nötig, die Familie am Tisch zu verlassen und zum Training zu laufen. Weihnachten ist die Zeit für die Nächsten und Übungen sollten nicht wichtiger als die zusammen verbrachte Zeit werden. Man kann aber einen gesamten Spaziergang, ein Fangspiel oder andere Bewegungsspiele anbieten. Auf diese Art und Weise schlagen wir zwei Fliegen mit einer Klappe – Aktivität und Zusammenfeiern. Am wichtigsten ist, nicht die ganze Weihnachtszeit am Tisch bleiben.

Und das ist es! Indem wir nur diese 3 Regel halten, lassen wir uns Weinachten angenehm verbringen und ersparen uns einen unangenehmen Schock gleich danach. Es ist die Mühe wert, denn schon ein paar Tage später braucht man das Silvesterkleid anzuziehen.