Warum nehme ich nicht ab? – 3 wichtige Gründe

Sie entscheiden sich abzunehmen und geben sich viel Mühe, aber das Gewicht bleibt unverändert. Sie schieben Schuld auf Gene, dicke Knochen und andere (weniger oder mehr) absurde Gründe. Indessen in 99% der Fälle liegt der Hund ganz woanders begraben.

Wenn Sie sich Mühe geben, und trotzdem nicht abnehmen, sollen Sie nach dem Grund in sich selbst suchen. Wahrscheinlich machen Sie Fehler, die alle Ihre Bemühungen vereiteln. Erfahren Sie über die meisten, sodass Sie sie in der Zukunft vermeiden können:

1. Schnelle Ergebnisse erwarten

In vielen Fällen erwarten Leute, die mit Diäten und Trainings beginnen, schnelle Ergebnisse. 10 kg innerhalb einer Woche, flacher Bauch in 48 Stunden usw. Solche Einstellung ist weder rational noch gesund. Sogar wenn wir von einem Tag auf den anderen auf Salaten und Wasser umsteigen, dann kann man auf solche Art und Weise nicht auf die Dauer funktionieren. So eine Fastenkur wird schon nach ein paar Tagen lästig, und wir stürzen uns ungezügelt auf das alles, was verboten ist. Und der Jojo-Efekt – samt mit ihm Entmutigung – kommt wie garantiert.

2. Monotonie

Es stimmt, Bewegung ist Schlüssel zum Erfolg jeder Abmagerungskur. Wenn wir schon üben, sollen wir dabei den Kopf behalten. Nur auf Cardio setzen bringt vielleicht Ergebnisse, aber bestimmt nicht solche, die wir verlangen. Deswegen soll man auf unterschiedliche Trainings achten. Krafttraining wurde nicht nur für Muskelprotze erfunden. Es lohnt sich, Aerobic-Aktivitäten mit dem zu ergänzen und einen schön geformten Körper zu gewinnen.

3. Scheinbar gesunde Snacks

Oft schlagen wir uns den Wanst mit „Light“-Produkten voll, in der Hoffnung, dass sie nicht dick machen. Ein Fehler! In vielen Fällen haben diese scheinbar diätetische Köstlichkeiten oder Getränke es in der Wirklichkeit nicht viel mit einer Diät zu tun. Anstatt zum fünften Fit-Riegel zu greifen, ist es besser sich einen Salat oder eine selbstgemachte, leichte Leckerei vorzubereiten.

Man sagt, es ist menschlich zu irren, aber freiwillig auf dem Fehler zu beharren ist teuflisch. Deshalb soll man Unzulänglichkeiten gleich beseitigen, um die besten Ergebnisse zu erlangen. Und vergessen wir nicht – wer fragt, irrt nicht. Außer Übungen und Diät schadet es auch nicht zu Quellen zu greifen, um die Regeln beim Abnehmen auch in der Theorie kennenzulernen.