Lohnt es sich, eine Detox-Diät zu machen?

Müdigkeit, ständige Mangel an Energie, Konzentrationsstörungen, und Schwächung des Immunsystems – solche sind die Auswirkungen der Giftstoffe in unserem Körper. Ihre Anwesenheit kann den Stoffwechsel verlangsamen und effektiv den Gewichtsverlust stoppen. Hilft eine Detox-Diät dieses Problem loszuwerden?

Woher diese tödliche Giftstoffe?

Jeden Tag werden wir giftigen Toxinen ausgesetzt. Oft assoziieren wir sie mit Reinigungsmittel und Rauch aus dem Schornstein. Inzwischen vergiften uns am meisten ganz prosaische Faktoren wie z.B. Stress oder industriell verarbeitete Lebensmittel. Der menschliche Körper hat zwar die Fähigkeit, sich selbst zu reinigen, aber wenn man ihn mit zu viel Schadstoffe bombardiert, ist er nicht in der Lage, mit deren Beseitigung fertig zu werden.

Wozu eine Detox-Diät?

Der primäre Zweck der Detox-Diät ist Giftstoffe und Abfallprodukte des Stoffwechsels zu entfernen. Dies ermöglicht, den Stoffwechsel zu regulieren, voller Vitalität wiederherzustellen, im Allgemeinem, den gesamten Gesundheitszustand zu verbessern. Dadurch, kann man mehr Spaß an jedem Tag haben, und auch viel schneller überschüssige Kilogramme loszuwerden.

Was sind die Regeln bei einer Detox-Diät?

Es gibt viele Sorten von entgiftenden Therapien, die meisten von ihnen haben jedoch gemeinsame Grundprinzipien:

– Einnahme von vielen Flüssigkeiten um Toxine aus dem Körper zu waschen

– Ausschluss von schädlichen Nahrungsmittel und Getränke (vor allem: Fast Food, komplexe Zucker, Kaffee, Alkohol, schwer bekömmliche Speisen, chemisch verarbeitete Lebensmittel)

– Einführung von größeren Mengen an wertvollen Produkten in die Ernährung, die schnellere Regeneration des Körpers ermöglichen (insbesondere Obst und Gemüse)

Bei strengeren Versionen der Detox-Therapie, besteht das Menü ausschließlich aus Gemüse und Gemüsesäfte.

Damit die Detox-Diät die erwarteten Ergebnisse bringt, lohnt es sich sie mindestens einige bis über zehn Tage zu halten.