Wie schlau Gemüse in die Diät schmuggeln?

Wenn wir die Entscheidung treffen, Kilogramme loszuwerden, sollten wir unsere ersten Schritte zu einem Gemüsestand richten. Das Gemüse enthält viele Vitamine und Mikroelemente und – was am wichtigsten ist für alle, die Diät machen – wenige Kalorien. Hier sind ein Paar Wegen, die uns helfen, Freunde mit dem Gemüse zu machen, sodass es nicht nur gesund, aber auch schmackhaft ist.

Man nimmt an, dass vollwertige Ernährung ca. 500 Gramm Gemüse pro Tag enthält. Am besten ist es also, es mit jeder Mahlzeit zu sich zu nehmen, um den Körper mit Ballaststoffen, Wasser und Nährstoffen zu besorgen.

Gemüse, zu dem man greifen soll

Hier wird Gemüse gemeint, das am wenigsten Kohlenhydrate enthalten. Das heißt, man kann es jeden Tag essen:

– Zucchini

– Blumenkohl

– roher Sellerie

– Tomate

– Spargel

– Gurke

– grüne Bohnen

– Paprika

– Salat, Spinat, Kohl

Gemüse, zu dem man von Zeit zu Zeit greifen soll

Dieses ist Gemüse, das einen höheren Gehalt an Zucker und damit einen höheren glykämischen Index hat. Man muss auf es nicht in der Diät verzichten, muss damit aber vorsichtig sein, sodass es nicht zu oft im Speiseplan steht. Zu dieser Gruppe gehören:

– Kartoffeln

– Rüben

– Saubohnen

– Mais

– gekochter Sellerie

Gemüse – 10 Wege, es in die Ernährung einzuschließen

Damit uns das Gemüse nicht langweilig wird, soll man auf Vielfalt und Schläue setzen. In was für einer Form ist es am besten, das Gemüse zu servieren?

1. Als Zutat in belegtem Brot

2. Als Cocktail aus Gemüse oder Frucht und Gemüse (z.B. aus Möhre und Apfel)

3. Als Snack, den man vor dem Fernseher oder zur Lunchtime knabbert

4. In der Form des Lieblingssalats (solo) oder Rohkostsalats (z.B. fürs Mittagessen)

5. Als Hauptgericht fürs Mittagessen (z.B. Reis mit Gemüse)

6. Gegrillt (am besten komponiert man beim Grillen: Brokkoli, Möhre, Aubergine und Paprika)

7. Als Füllung für diätetische Pfannkuchen oder Tortilla

8. Als Cremesuppe oder Creme (z.B. Kürbiscreme)

9. Anstatt Nudeln (hier eignen sich die Möhre oder die Zucchini)

10. Als Kuchen oder Muffins aus Gemüse (aus Rüben, Kürbis oder Möhre)

Das Gemüse soll eine Stütze unserer Diät sein, deswegen lohnt es sich, es im Kopf bei der Planung des täglichen Speiseplanes zu behalten. Diese Freundschaft wirft bestimmt eine Menge Profite ab, wie z.B. eine schnelle und zufriedenstellende Gewichtsreduktion.