Wie sollte man die isotonische Getränke vorbereiten?

           

Isotonische Getränke sind unter den Sportlern sehr beliebt, weil diese ausgezeichnet den Durst stillen und gleichzeitig die Energie zuführen, welche während der Übungen verbraucht wurde. Die im Handel angebotenen Drinks sind aber meist sehr zuckerhaltig und enthalten zudem Farbstoffe sowie Konservanten. Deswegen empfiehlt es sich diese isotonischen Getränke selbst herzustellen, was billiger und gesunder sein wird.

         

Die Mineralienkonzentration in isotonischen Getränken sollte der Minerialienkonzentration in unserem Organismus entsprechen, um die bei einem intensiven Training aufgebrauchten Mineralien und Vitamine wieder dem Körper zuzuführen.Isotonische Getränke sollten nicht so oft wie Wasser getrunken werden. Am besten wäre es, diese nur nach langem und starkem Training zu konsumieren.

           

Kochrezept Nr#1

Sie brauchen nur 2 Gläser Wasser, Saft aus Zitroneviertel, 3 Honiglöffel und Fingerspitze Salz. Alle Zutaten mischen und für ein paar Stunden ziehen lassen.

          

Kochrezept Nr#2

Kokoswasser, Mineralwasser, Honig, Limonette, Erdbereen und eine Fingerspitze Salz. Obst und Zitronen würfeln, dann mit der mit anderen Zutaten vorbereiteten Flüssigkeit mischen. Im Sommer können Sie auch die Eiswürfel hinzufügen.

                

Kochrezept Nr#3

Apfelsaft, eine Zitronenhälfte, die Hälfte von Salzlöffel, zwei Gläser Minzeaufguss,eine Magnesiumtablette. So ein isotonisches Getränk erfrischt, kühlt und reguliert die Verdauung.

        

Kochrezept Nr#4

2 Glässer Wasser, Saft aus diversen Zitrusfrüchten (Limonette,Zitrone, Orange), 2 Löfel Chiasamen und Minzeblätter. Alle Zutaten mischen und für 15-20 Minuten ziehen lassen, sodass die Samen aufquellen.