Keine Ausflüchte! – wie man das Ziel ohne Ausreden erreicht.

      

Jede Ausrede ist wie ein Klotz am Bein, der uns verhindert unsere Träume zu erfüllen und begehrte Ziele zu erreichen. Ausflüchte kommen unerwartet vor und können die Motivation zum Trainieren und zur Diät ganz entnehmen. Deswegen muss man das wahre Gesicht unserer Schwächen erkennen, um ihnen endlich die Stirn zu bieten.


Es ist manchmal unmöglich, die leise Stimme zu ingorieren, die uns ins Ohr flüchtet: „vielleicht ab morgen…“, „heute musst du das nicht machen“, „wozu brauchst du das?“. Es fängt üblicherweise mit lockeren Gedanken an: „was wäre, wenn ich heute das Training sausen lassen würde?“ und man endet mit einer Dose Bier auf dem Sofa vor dem Fernseher und einem Stück Pizza in der Hand. Wie lässt man sich von Ausreden nicht unterkriegen?

       

Ich habe keine Zeit

Die ist sie häufigste Ausrede, gegen die es sich logischerweise nicht kämpfen lässt. Wenn ich arbeite, Pflichte zu Hause und auch gesellschaftlich habe, kann ich den Tag um ein paar Stunden nicht ausdehnen. In der Theorie stimmt das aber … haben wir wirklich keine Zeit? Oder managen wir sie einfach falsch? Vielleicht die 15 Minuten, die wir bei Facebook verbringen, könnten wir für ein 15 Minuten Interval HIIT Training verwenden. Manchmal ist kluge Organisation genug, um den Tag länger zu machen.

        

Ich habe keine Lust

Faulheit kann jeden – sogar den außergewöhnlichsten Plan verderben. Es lohnt sich jedoch bewusst zu werden, dass, wenn wir zu oft gegen Faulheit verlieren, fehlt uns einfach an Motivation. Es genügt sich zu überlegen, was uns zum Handeln treibt: Rivalität, eine Chance auf einen Preis oder Angst vor einer Strafe. Jeder von uns hat seine eigene Beweggründe, man soll nach ihnen in sich suchen und dann immer an sie denken, wenn es schon wieder keine Lust gibt.

           

Es gelingt schon wieder nicht

Man beginnt ein neues Projekt immer mit besten Willen, nun wird er mit der Zeit  schwächer (was auch völlig normal ist). Suchen wir nicht nach Ausreden in schlechtem Wetter, bisherigen Niederlagen oder Kritik der Anderen. Wenn wir uns ein realistisches Ziel festlegen und dann kleine, systematische Schritte nehmen, kommen wir endlich ans Ziel. Und das hängt nur von uns ab, nicht von Regen, Hitze oder fehlende Unterstützung der Familie.

      

    

„Motivation ist was beginnen lässt. Die Angewohnheit ist was aushalten lässt.“

-Jim Ryun